Grundfreibetrag

Ab welchem Gehalt ist Lohnsteuer bzw. ab welchem Einkommen ist Einkommensteuer zu zahlen? Hier finden Sie Infos zum Einkommensteuer-Grundfreibetrag 2018 und 2017 mit einem kurzen Beispiel zur Veranschaulichung und Online Berechnungsmöglichkeiten.


 Grundfreibetrag       Grundfreibetrag      Grundfreibetrag      Grundfreibetrag
 Grundfreibetrag Einkommensteuer


Jährliches Einkommen  Euro Veranlagungsjahr
Zusammenveranlagung Kirchensteuersatz %


steuerfreibetrag.biz/Bookmark.jpgZu den Favoriten hinzufügen TOP ▲


 Grundfreibetrag Arbeitnehmer


   Euro Lohnsteuerklasse
Geldwerter Vorteil mtl.  Euro Elternteil bzw. < 23 J neinja
Arbeitsstätte Kinderfreibeträge
Kirchensteuersatz % Geburtsjahr
Lohnzahlungszeitraum Jahres-Freibetrag  €
SV-Beitragsgruppe Krankenversicherung
KV-Beitragssatz % KV-Zusatzbeitrag  %
Arbeitslosenversicherung Rentenversicherung


steuerfreibetrag.biz/Bookmark.jpgZu den Favoriten hinzufügen TOP ▲


Der Grundfreibetrag liegt in Deutschland in 2018bei 9.000 Euro und findet im Rahmen der Einkommensteuer- bzw. Lohnsteuerberechnung Anwendung. Beim Ehegattensplitting verdoppeln sich die Beträge entsprechend. Bei einem Einkommen unterhalb des Grundfreibetrags fällt in der Regel keine Einkommensteuer an. Als Ausnahmen seien die beschränkte Steuerpflicht oder zusätzliche unter dem so genannten Progressionsvorbehalt stehende Einkünfte genannt. Der Eingangssteuersatz für Einkommen über dem Grundfreibetrag beträgt 14%. Liegt das Einkommen beispielsweise 10 Euro über dem Grundfreibetrag, so beträgt die Einkommensteuer wegen der Abrundung auf volle Euro nicht 1,40 Euro, sondern 1 Euro. Der Einkommensteuersatz steigt danach kontinuierlich bis auf 42% an. Für besonders hohe Einkommen beträgt der Steuersatz für zusätzliches Einkommen dann im Rahmen der Reichensteuer 45%.

Der Grundfreibetrag (einkommensteuerliche Existenzminimum) orientiert sich am sozialhilferechtlichen Begriff des sächlichen Existenzminimums. Die genaue Ermittlung geht aus dem Existenzminimumbericht der Bundesregierung hervor und bestimmt auch die Höhe der Kinderfreibeträge. Das steuerfrei zu stellende sächliche Existenzminimum für die Jahre 2017 und 2018 entspricht den Grundfreibeträgen in diesen Jahren und beträgt für Alleinstehende 8.820 Euro bzw. 9.000 Euro.

   

Tabelle zur Grundfreibetragshöhe

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den aktuellen Grundfreibeträgen und denen der letzten Jahre. Die Grundfreibeträge für Ehegatten verdoppeln sich bei Zusammenveranlagung entsprechend dem Splittingtarif.

Jahr

Grundfreibetrag für Ledige

Grundfreibetrag für Verheiratete

2020 geplant 9.408,- Euro 18.816,- Euro
2019 geplant 9.168,- Euro 18.336,- Euro
2018 9.000,- Euro 18.000,- Euro
2017 8.820,- Euro 17.640,- Euro
2016 8.652,- Euro 17.304,- Euro
2015 8.472,- Euro 16.944,- Euro
2014 8.354,- Euro 16.708,- Euro
2013 8.130,- Euro 16.260,- Euro
2012 8.004,- Euro 16.008,- Euro
2011 8.004,- Euro 16.008,- Euro
2010 8.004,- Euro 16.008,- Euro
2009 7.834,- Euro 15.668,- Euro


Zur Übersicht auf steuerfreibetrag.biz/Grundfreibetrag.php    

Berücksichtigung bei Arbeitnehmern

Bei Angestellten wird vom Arbeitgeber die Einkommenstuer in Form von Lohnsteuer vor Auszahlung des Gehalts an das Finanzamt abgeführt. Dabei wird die Lohnsteuer auf Basis des Gehalts und der Besteuerungsmerkmale auf der Lohnsteuerkarte bzw. in den ELStAM berechnet. Dabei werden je nach Steuerklasse auch die Grundfreibeträge in der Lohnsteuerberechnung berücksichtigt. In den Steuerklassen 1,2 und 4 wurde der Grundfreibetrag jeweils 1 mal berücksichtigt, in der Steuerklasse 3 sogar 2 mal. In den Lohnsteuerklasse 5 und 6 sind keine Grundfreibeträge eingearbeitet, was zu einer höheren Lohnsteuer führt. Die Berechnung der Lohnsteuer ist etwas komplexer und wird von einer Lohn und Gehaltssoftware automatisch vorgenommen.

Wenn Sie als Angestellter wissen wollen, in welcher Steuerklasse bis zu welcherm Bruttogehalt vom Arbeitgeber keine Lohnsteuer abzuführen ist, dann können Sie auf dieser Seite eine online Berechnung zum Nettolohn, zur Lohnsteuer und zu den Sozialversicherungbeiträgen durchführen. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Hinweis: Kinderfreibeträge spielen für die Höhe der Lohnsteuer keine Rolle. Es wird vereinfachender Weise davon ausgegangen, dass der Vorteil der Freibeträge mit dem Kindergeld abgegolten ist. Erst bei Abgabe einer Steuererklärung erfolgt eine Günstigerprüfung zwischen Steuervorteil durch den Kinderfreibetrag und dem gewährten Kindergeld.
   

Berechnungsbeispiel Selbständige

Bei Selbstständigen wird nicht wie bei Angestellten Lohnsteuer vom Arbeitgeber an das Finanzamt abgeführt. Stattdessen sind vierteljährliche Einkommensteuervorauszahlungen zu leisten. Die zu zahlende Einkommensteuer wird anschließend mit der Abgabe von Steuiererklärungen ermittelt. Wie wirkt sich der Einkommensteuer-Grundfreibetrag in der Regel bei Selbständigen aus? .

Vereinfachtes Beispiel zum Steuerfreibetrag bei der Einzelveranlagung:
Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit: 12.200 Euro
Verluste aus Vermietung und Verpachtung: 1.500 Euro
Sonderausgaben: 1.800 Euro
In diesem Fall wären in 2018 keine Steuern zu zahlen, da das zu versteuerndes Einkommen mit ca. 8.900 Euro unter dem aktuellen Grundfreibetrag von 9.000 Euro liegt. Zusammenveranlagte Ehegatten bleiben entsprechend bis zu einem zu versteuerndem Einkommen steuerfrei, dass bis zum doppelten Grundfreibetrag reicht.

Zur genauen Berechnung der zu zahlenden Einkommensteuer kann der Einkommensteuerrechner auf dieser Seite oder ein Steuerprogramm verwendet werden. Für die Ergebnisse wird keine Gewähr übernommen. Einen guten Überblick mit einer Gegenüberstellung von Einkommen und Einkommensteuer in einer Einkommensteuertabelle finden Sie hier.

   



   

Weitere Einkommensteuer-Freibeträge

Infos über weitere (Einkommensteuer-)Freibeträge finden Sie auf der Hauptseite Steuerfreibetrag.biz.



Zur Übersicht auf steuerfreibetrag.biz/Grundfreibetrag.php

bmf BZSt stbk-berlin DStV
Steuerfreibetrag Versorgungsfreibetrag Sitemap Übungsleiterpauschale Impressum, Datenschutz & Haftungsausschluss



Grundfreibetrag-Haftung


Inhaltsverzeichnis
1. Tabelle zur Grundfreibetragshöhe
2. Berücksichtigung bei Arbeitnehmern
3. Berechnungsbeispiel Selbständige
4. Weitere Einkommensteuer-Freibeträge
5. Steuerfreibetrag
6. Versorgungsfreibetrag
7. Übungsleiterpauschale